THM

gebaeude_1975

von K. Ruckelshaußen (anlässlich des 25. Bestehens des Studiengangs 2003)


Mathematik, für viele Schüler und "ehemalige Schüler" ein ungeliebtes, ja manchmal unheimliches Fach. Mathematik, die exakteste der Naturwissenschaften. Mathematik, eine "Hilfswissenschaft", auf die keine andere Wissenschaft, kein technischer, wirtschaftlicher oder sozio-kultureller Arbeitsbereich heute verzichten kann. Mathematik, die Grundlage aller Algorithmen in der Informationstechnologie.

In diesem Spannungsfeld wurde im Herbst 1978 an der FH Gießen-Friedberg im Fachbereich MND in Friedberg ein Studiengang Mathematik eingerichtet. Mit den beiden Schwerpunkten Wirtschafts-, Finanz- und Versicherungs-mathematik sowie Technik sollte den vielfältigen Anwendungsbereichen Rechnung getragen werden.

Mathematik und Informationstechnologie gehören in der angewandten Praxis untrennbar zusammen. Praxisorientierte Mathematik erfordert auch eine praxisorientierte Ausbildung: In das 6-semestrige Studienprogramm wurden daher 2 Praxissemester integriert, die in der Industrie, in Unternehmen und Organisationen der Wirtschaft und Verwaltung im In- und Ausland durchgeführt werden. Im Verlauf der letzten 20 Jahre entwickelte sich der Studiengang stetig weiter, passte sich den Anforderungen der Berufsfelder der Diplom-Mathematikerinnen und -Mathematiker an und fand seinen Niederschlag in der Fortschreibung der Prüfungsordnungen.

  • 10.09.1979 Genehmigung der Prüfungsordnung Mathematik (etwa 1 Jahr nach dem Start des Studiengangs)
    Schwerpunkte: Wirtschafts-, Finanz- und Versicherungsmathematik sowie Mathematik und Technik
  • 14.06.1985 Genehmigung der Prüfungsordnung Mathematik
    Schwerpunkte: Mathematik und Wirtschaft sowie Mathematik und Technik
  • 12.06.1997 Genehmigung der Prüfungsordnung Mathematik
    Schwerpunkte: Mathematik in der Wirtschaft sowie Mathematik und angewandte Informatik

Bei der Entstehung des Studiengangs Mathematik arbeiteten die FH Darmstadt und die FH Gießen-Friedberg eng zusammen. An einem Standort kann das Grundstudium absolviert werden, um dann am gleichen oder dem anderen Standort Hauptstudium und Examen durchzuführen. In intensiven Gesprächen mit der Industrie, insbesondere den Ausbildern der mathematisch-technischen Assistentinnen und Assistenten wurde ursprünglich versucht, diesen Ausbildungsgang mit zu integrieren. Übrig davon blieb aber lediglich ein Teil der Prüfungsordnung für Externenprüfungen.

Erfolgreicher verliefen die Bemühungen, Kooperationen mit europäischen Hochschulen zu vereinbaren. Seit 1989 können Studierende aus Friedberg einen Teil ihres Studiums an der University of Central Lancashire in Preston (England) mit voller Anerkennung absolvieren. Viele machen davon Gebrauch.

Sowohl die Berufspraktischen Studiensemester als auch das Studienprogramm haben sich bewährt. Heute sind durchschnittlich 180 Studentinnen und Studenten im Studiengang Mathematik in Friedberg eingeschrieben. Pro Semester legen 10 - 15 Studierende ihre Diplomprüfung ab und beginnen ihre Berufstätigkeit. Stellenprobleme für die BPS oder den Einstieg in die Arbeitswelt gibt es keine. Ob Banken, Versicherungen, Softwarehäuser, EDV-Abteilungen, Beratungs- und Ingenieurbüros, im Großraum Frankfurt und weit darüber hinaus trifft man allenthalben auf Absolventen des Studiengangs Mathematik.

Studieren, die Praxis erfahren und gemeinsam erleben, Wissen austauschen und davon profitieren, dies sind Markenzeichen des Studiengangs Mathematik. Als Teil der Begleitstudien der BPS führen die Studenten jährlich eine Exkursion zu Firmen und Organisationen im In- und Ausland durch.

Ende Oktober kommen zur traditionellen Abakusfeier aktive und ehemalige Studierende, Laboringenieure und Professoren zum fröhlichen Beisammensein.

Mathematik fürs (Berufs-)Leben in Friedberg studieren! Es gibt noch Studienplätze, um ein solides chancen- und zukunftsreiches Fundament für den beruflichen Werdegang zu legen. Praxisorientierte Mathematik hat Zukunft!

Technische Hochschule Mittelhessen - University of Applied Sciences - Wiesenstraße 14 - 35390 Gießen - 0641 309-0 - info@thm.de