THM

Der Studiengang Bahningenieurwesen ist aufgeteilt in Grundstudium, Hauptstudium und Vertieferstudium.

Im Grundstudium erwerben die Studierenden das grundsätzliche Wissen in den Themenbereichen Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Technische Mechanik und Informatik. In Exkursionen, Übungen und Praktika werden erste Kenntnisse über die komplexen Zusammenhänge im Bahnwesen vermittelt. In Gruppen lernen die Studierenden diverse Kommunikations- und Vortragstechniken sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Im Hauptstudium wird ein breites Fachwissen über Planung, Entwurf, Bau und Instandhaltung von Bahnanlagen vermittelt. Zu diesen zählen z. B. die Gleise, Brücken und Tunnel oder auch die Anlagen der Leit- und Sicherheitstechnik, Fahrleitungsanlagen und die Telekommunikation.

Die Studierenden entscheiden sich im Vertieferstudium für eine der drei folgenden Vertiefungsrichtungen:

  • ƒƒ Bau,
  • ƒƒ Elektrotechnik,
  • ƒƒ Informationstechnik/Simulation.

In der Vertiefungsrichtung Bau wird der Schwerpunkt auf die Planung, das Entwerfen und die Sanierung der Bauwerke unter Berücksichtigung der Belange des laufenden Bahnbetriebs gelegt.

In der Elektrotechnik werden Kenntnisse über die Planung, die Berechnung und den Betrieb von Stromzuführungsnetzen erworben.

Der Bereich Informationstechnik/Simulation vermittelt das Fachwissen über die Technologien der Informationsverarbeitung rund um den Eisenbahnbetrieb. Dies betrifft sowohl die Zugsicherungs- als auch die Kommunikationssysteme.

Technische Hochschule Mittelhessen - University of Applied Sciences - Wiesenstraße 14 - 35390 Gießen - 0641 309-0 - info@thm.de